Woher kommen meine Probleme in meiner Ehe?

Determinismus was ist das?

Heute habe ich ein Thema ausgesucht, das viele von uns beschäftigt: Glücklich sein in der Ehe. Dazu stellen sich viele Fragen. Wie kann ich auf Dauer glücklich sein? Brauche ich bestimmte Voraussetzungen? Wie kann ich mich in einer Ehe weiterentwickeln?

Nach meiner Einschätzung sollte eine Ehe dafür da sein, dass man sich miteinander, Seite an Seite, positiv entwickeln kann. Wie kann das also funktionieren? Als Erstes sollten Sie sich mit folgenden Gedanken beschäftigen: Welche Grundeinstellung habe ich zum Thema Ehe und was bringe ich mit in die Beziehung? Wenn ich davon ausgehe, dass ich mit meinem Verhalten aktiv die Beziehung beeinflussen kann, ist es ebenfalls wichtig darauf zu achten, wie meine Glaubenssätze mein eigenes Verhalten prägen und schlussendlich meinen Partner beeinflussen können. An der Reaktion meines Partners lässt sich viel erkennen. Es kann passieren, dass immer die gleichen Kritikpunkte auftauchen, dass sich sogar ein bestimmtes Thema manifestiert. Dann ist es hilfreich, wenn ich mich und meinen Standpunkt reflektiere und schaue, wo ich herkomme. Was prägt mich in meinem Verhalten?

Determinismus - ein Erklärungsmodell

In der Fachterminologie spricht man von Determinismus um, grob gesagt, die Annahme zu beschreiben, zukünftige Ereignisse und zukünftiges Verhalten seien durch Vorbestimmung festgelegt.  Wir Menschen tendieren dazu, einen Grund für unser Verhalten zu suchen und zu finden, meist einen externen. Die Theorie  des Determinismus soll Verhaltensweisen nicht „entschuldigen“, sondern lediglich ein Erklärungsmodell liefern. Es gibt vier Arten des Determinismus und die möchte ich Ihnen kurz vorstellen. Es kann Ihnen in Ihrer Entwicklung viel weiterhelfen, wenn Sie sich selber prüfen, Muster erkennen lernen, Verhaltensweisen anpassen und verändern. Sie können jederzeit alle diese Dinge ändern und dadurch viel mehr Glück und Liebe in Ihrer Ehe erleben.

 

Genetischer Determinismus – mit den Füßen kann man weglaufen!

Wenn wir von genetischem Determinismus sprechen, meinen wir unsere genetische Grundausstattung, das, was wir von Geburt an mitbekommen haben. Unsere Charakterzüge zum Beispiel: Sturheit, Melancholie-Affinität, Impulsivität etc. Ein anschaulicher Determinismus ist das bayerische „Mir san Mir“, wie er unter anderem von einem bayerischen Fußballverein propagiert wird. Wenn ich allein davon ausgehe, dass „ich halt so bin wie ich bin“ gilt, dann gibt es leider keinen Raum für Weiterentwicklung. Ich möchte Ihnen ganz klar sagen, dass das nicht der Fall ist. Sie haben immer, jederzeit, die Möglichkeit, sich zu verändern und weiterzuentwickeln, wirklich jederzeit. Das Leben ist lebenslanges Lernen: sie können intelligenter werden, wenn sie studieren, gefühlvoller, wenn sie gute Erfahrungen machen und kreativer, wenn Sie sich etwas zutrauen und einfach machen. Sie können sich in allem weiterentwickeln. Ihre „Grundausstattung“ haben Sie „geerbt“, aber von diesem Punkt aus ist noch so viel möglich!

In diesem Zusammenhang passt sehr schön ein afrikanisches Sprichwort.

„Wissen Sie, warum Kinder Füße bekommen?“ – Damit sie ihren Eltern weglaufen können!

Und genau darum geht es: nicht Ihre Großeltern, nicht Ihre Eltern beeinflussen Ihre Ehe. Sie selbst können ihre „Füße benutzen“ und Ihre Ehe beeinflussen. Indem Sie erkennen, wovon Sie sich lösen können. Dürfen. Sollten.

Psychischer Determinismus – alles hat eine Ursache

In der Fachterminologie spricht man von Determinismus um, grob gesagt, die Annahme zu beschreiben, zukünftige Ereignisse und zukünftiges Verhalten seien durch Vorbestimmung festgelegt.  Wir Menschen tendieren dazu, einen Grund für unser Verhalten zu suchen und zu finden, meist einen externen. Die Theorie  des Determinismus soll Verhaltensweisen nicht „entschuldigen“, sondern lediglich ein Erklärungsmodell liefern. Es gibt vier Arten des Determinismus und die möchte ich Ihnen kurz vorstellen. Es kann Ihnen in Ihrer Entwicklung viel weiterhelfen, wenn Sie sich selber prüfen, Muster erkennen lernen, Verhaltensweisen anpassen und verändern. Sie können jederzeit alle diese Dinge ändern und dadurch viel mehr Glück und Liebe in Ihrer Ehe erleben.

 

Umweltdeterminismus – ich und meine Umgebung, wer gibt den Ton an?

An dritter Stelle möchte ich auf den Umweltdeterminismus eingehen.  Hierunter verstehen wir vor allem, wie äußere Bedingungen, zum Beispiel der sozioökonomische Status oder Rollenbilder , wechselseitig Verhalten beeinflussen können. Nach diesem Verständnis könnte ein Partner in einer konfliktreichen Beziehung den Grund für sein Verhalten in seiner ökonomischen Situation begründet sehen; zum Beispiel  so: „Meine hohe Verschuldung nach dem Hauskauf ist Schuld, dass ich mich so verhalte; ich kann mit dem ganzen Schuldenstress gar nicht lieb zu meinem Partner sein; ich kann mir das eigentlich gar nicht leisten“. In dieser Situation gibt es natürlich Auswege; eine Möglichkeit wäre das Haus zu verkaufen. Es ist ja so, dass überhohe Schulden einen Menschen erdrücken können.  Wir haben jedoch immer die Wahl und werden keinesfalls von unserer Umwelt „dominiert“.

Ein anderes Beispiel aus meiner Praxis geht ungefähr so: „Zuhause finde ich gar keine Attraktivität mehr; die neue Sekretärin aus der Buchhaltung ist viel attraktiver und behandelt mich sehr gut“… Auch hier heißt es also im Endeffekt: die Umwelt lässt mich so reagieren, dass ich zu Hause nichts mehr fühlen kann. Ich muss es an dieser Stelle allerdings so hart sagen: diese Erklärung, diese Entschuldigung ist sehr kleinlich und erstickt jede mögliche Weiterentwicklung im Keim. Natürlich können Arbeitskollegen sehr attraktiv und ein Seitensprung kann reizvoll sein. Der Preis  dafür könnte jedoch immens sein… und willst du ihn zahlen?! Die Frage ist doch, was ist der „Vorteil“, den ich zuhause in meiner Beziehung habe? Die oftmals lange gemeinsame Entwicklung, den weiten Weg, den ich mit meinem Partner schon gegangen bin. Mit jedem neuen Partner bedeutet es, wieder von vorne zu beginnen und etwas Gemeinsames erst aufbauen zu müssen.

 

Reiz-Reaktion – die Natur in uns

 

 

Ich will heute proaktiv in einer Ehe leben, die von sorgfältig durchdachten Werten getragen wird.

Ich will nicht danach leben, dass mein Verhalten allein durch meine Vorbestimmung geprägt ist.

Ich mache mir folgende Glaubenssätze zu Eigen:

Mich kann niemand verletzen, wenn ich es nicht zulasse.

Was ich heute bin, bin ich auf Grund meiner gestrigen Entscheidung.

Jederzeit kann ich eine andere Wahl treffen.

In diesem Blog Artikel möchte ich Ihnen näher bringen, wie wichtig es ist, dass Sie

  1. a) in einer Art Selbsterfahrung erkennen, woher kommt mein Verhalten, dass ich an den Tag lege – prüfen Sie doch bitte diese Determinismen. Sind Sie in diesen gefangen? Meiner Erfahrung nach können diese Annahmen, diese Determinismen, gut geändert werden sobald sie erkannt werden. Dieser blinde Fleck des nicht-Erkennens kann manchmal nur mit professioneller Hilfe erkannt werden, so wie wenn jemand mit einer Taschenlampe genau auf diesen blinden Fleck leuchtet und Ihnen zeigt, wo Sie bereits gefangen sind in Ihren „alten“ Gefühlen.
  2. b) als zweiten Schritt aus diesen alten Gefühlen, die Sie erkannt haben, neue Wege ableiten.

Es kann sein, dass es ausreicht, dass Ihr Partner hierfür der/die Ansprechpartner/in Nummer 1 ist.

Es kann aber auch sein, dass Ihnen erst die Paartherapie ermöglicht, schnelle Erfolge zu erzielen, damit Sie aus Ihrer Befangenheit  heraus in eine glückliche Ehe kommen.

Wie ist es bei Ihnen? Haben Sie sich selbst erkannt? Hatten sie ein Aha-Erlebnis oder haben Sie andere Impulse aus diesem Artikel empfangen können? Schreiben Sie mir doch bitte in Ihren Kommentaren. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und werde alle Kommentare beantworten.

Vielen Dank. Ich freue mich, wenn Sie weitere meiner Artikel lesen. Bis zum nächsten Mal.

Ihr Jürgen Sturm

Fazit – wie will ich leben

Ich will heute proaktiv in einer Ehe leben, die von sorgfältig durchdachten Werten getragen wird.

Ich will nicht danach leben, dass mein Verhalten allein durch meine Vorbestimmung geprägt ist.

Ich mache mir folgende Glaubenssätze zu Eigen:

  • Mich kann niemand verletzen, wenn ich es nicht zulasse.
  • Was ich heute bin, bin ich auf Grund meiner gestrigen Entscheidung.

Jederzeit kann ich eine andere Wahl treffen.

In diesem Blog Artikel möchte ich Ihnen näher bringen, wie wichtig es ist, dass Sie

  1. a) in einer Art Selbsterfahrung erkennen, woher kommt mein Verhalten, dass ich an den Tag lege – prüfen Sie doch bitte diese Determinismen. Sind Sie in diesen gefangen? Meiner Erfahrung nach können diese Annahmen, diese Determinismen, gut geändert werden sobald sie erkannt werden. Dieser blinde Fleck des nicht-Erkennens kann manchmal nur mit professioneller Hilfe erkannt werden, so wie wenn jemand mit einer Taschenlampe genau auf diesen blinden Fleck leuchtet und Ihnen zeigt, wo Sie bereits gefangen sind in Ihren „alten“ Gefühlen.
  2. b) als zweiten Schritt aus diesen alten Gefühlen, die Sie erkannt haben, neue Wege ableiten.

Es kann sein, dass es ausreicht, dass Ihr Partner hierfür der/die Ansprechpartner/in Nummer 1 ist.

Es kann aber auch sein, dass Ihnen erst die Paartherapie ermöglicht, schnelle Erfolge zu erzielen, damit Sie aus Ihrer Befangenheit  heraus in eine glückliche Ehe kommen.

Wie ist es bei Ihnen? Haben Sie sich selbst erkannt? Hatten sie ein Aha-Erlebnis oder haben Sie andere Impulse aus diesem Artikel empfangen können? Schreiben Sie mir doch bitte in Ihren Kommentaren. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und werde alle Kommentare beantworten.

Vielen Dank. Ich freue mich, wenn Sie weitere meiner Artikel lesen. Bis zum nächsten Mal.

Jetzt einen Kommentar schreiben!

Ihr Jürgen Sturm

Ich hoffe, dass Euch der Artikel inspiriert hat. Bitte macht mir eine Freude und teilt diesen Artikel,
damit mehr Menschen eine glückliche Partnerschaft haben können.

Twitter
Telegram
WhatsApp
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Werde Teil meiner Gemeinschaft.

Ich werde Dir neue Geschichten und Tipps zusenden, wie in deiner Partnerschaft, mehr Leben, weniger Streit und viel mehr Harmonie entstehen wird.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.