Definitionsfrage.

Es gibt verschiedene Ansätze: Wie ist die Scheidungsrate?  Wie vielen Paaren geht es anschließend besser?

Erfolg in der Paarberatung definiert sich nicht nur über Zahlen.

Für mich ist es ein Erfolg, wenn Sie an Ihren Konflikten wachsen. Wenn Sie eine erfülltere Liebe leben, Wünsche erkennen und ausleben oder, auch das ist ein Erfolg, mit gegenseitigem Respekt neue, getrennte Wege gehen oder neue sexuelle Begeisterung finden.

In meinen Beratungen erkenne die Paare den Wert einer liebevollen Beziehung. Sie legen Blockaden, Missverständnisse und ungünstige Kommunikationsformen ab. Sie erkennen neue Wege für sich, das alte, destruktive System zu verlassen und sich eine neue erfüllte Liebe aufzubauen.

Das ist dann auch für mich eine erfolgreiche Paarberatung.

Das "wilde Rudern" mit den Armen.

Bis Sie zur Paartherapie gehen, haben Sie schon ca. 160 Stunden mit Ihrem "betriebsblinden" Partner an der Beziehung herumgeschraubt.

Dann haben Sie nochmals ca. 190 Stunden mit Freunden oder Ihren Eltern über die Paarprobleme sinniert. 

Zum Schluss haben Sie ca. 35 Stunden im Internet und in Büchern geschmökert.

Wäre es nicht sinnvoller gewesen in ein paar Stunden bei einem Schwimmmeister das Schwimmen zu erlernen?

Geld ist relativ.

Im Durchschnitt geben Deutsche laut ADAC für ihren Mittelklassewagen im Monat ca. 670.- Euro aus. Unglückliches Leben und Scheidungen sind noch teurer.

Beim kostenlosen Vorgespräch lege ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten Ihrer Investition dar.

Was ist Ihnen Ihre Beziehung wert?

Zeit ist relativ.

Das weiß niemand vorab. Je eher Sie erkennen, wie reizvoll und attraktiv die Veränderung für Sie ist, umso schneller werden Sie erfolgreich sein.

Es ist oft schwierig, alte Verhaltensweisen innerhalb weniger Tage abzulegen. Es dauert natürlich auch keine 10 Jahre um 10 Jahre ungünstiges Paarverhalten abzulegen.

Nein, je aktiver und offener Sie zueinander in der Beratung, umso schneller erkennen Sie, wieso es wert ist, sich auf einen neuen Weg zu begeben.

Meine Empfehlung: Buchen Sie einige „Intensivtage” und dann in größeren Abständen den „Beziehungscheck“.

Zeit ist Geld. Vermutlich auch für Sie.

Der Zeitaufwand, zu mir an den Chiemsee oder Gardasee zu kommen, ist für Sie unverhältnismäßig.

Die mindestens gleiche Wirksamkeit einer Paarberatung online gegenüber offline ist wissenschaftlich belegt.

Ein Beispiel: In Ihrer eigenen Umgebung fühlen Sie sich weniger gestresst. Sie müssen sich nicht auf den Therapieraum, neue Gerüche oder Sitzformen einstellen. Intimen Problemen öffnen Sie sich leichter über die „Distanz des Internets”. Allgemein: Der Druck in den eigenen vier Wänden ist niedriger.

Falls Sie doch lieber persönlich mit mir sprechen möchten – kontaktieren Sie mich jederzeit gerne. Wir finden die für Sie beste Lösung, ob bei Ihnen vor Ort, in neutraler Umgebung oder bei mir.

Der Mensch ist das Maß aller Dinge.

Selbstverständlich unterliege ich der gesetzlichen Schweigepflicht und respektiere Ihre Persönlichkeit gegenüber mir und anderen.

Bei der Online-Paartherapie verlasse ich mich auf geschützte Software. 

Mensch ist Mensch, egal ob hetero, homo oder polyamorös!

Es ist verständlich, dass jede Paarkonstellation, ganz gleich welcher kulturellen oder sexuellen Orientierung, unterschiedliche Wünsche, Lebensweisen oder gesellschaftliche Zwänge hat. Unterschiede machen meist den Reiz von Beziehungen aus und gehören dazu.

Alle Paare wollen glücklich sein. Ich schließe selbstverständlich nichts und niemanden aus.

Eine Beratung als "Beraterpaar" hat viele Nachteile.

Bei "Beraterpaaren" besteht oft diese Situation, daß sich das Ehepaar aufsplittet. Oft gendertypisch sucht die Frau die Unterstützung der Frau und umgekehrt. "Sie als Mann müssten mich doch verstehen, wie die Probleme mit Frauen sind."

Somit entstehen Koalitionen die schwer aufzulösen und nicht zielführend sind.

Auch das Argument, dass bei 2 Beratern alle Aspekte des Weiblichen/Männlichen anwesend sind ist nicht unbedingt förderlich. Als Paartherapeut muss ich allparteilich sein, d.h. ich muss mich auf beide Geschlechter einlassen können. Außerdem wird sicher die paartherapeutische Intervention Sie zum Erfolg in Ihrer Partnerschaft bringen. 

Empathie, Lebenserfahrung und  sind Grundsteine meiner Paartherapie.

 

Wenn einer aus der Partnerschaft psychisch so krank ist, dass er ärztliche Hilfe benötigt!

Dann sollte derjenige sich unbedingt professionelle Hilfe holen . 

Ich hatte es manchmal, dass einer oder beide alkoholisiert oder voll mit Drogen waren. Dann lehne ich die Zusammenarbeit auch ab.

Ein Hauptaugenmerk in meiner Praxis ist die Entwicklung der Persönlichkeit. Auch wenn sich paare nach der Paartherapie immer noch trennen wollen, haben sie eine positive Entwicklung gemacht, welche Ihnen in einer neuen Beziehung weiterhelfen wird.